Praxis für Physiotherapie und Osteopathie ::: Marco Kalinke ::: Berlin    
 

Osteopathie

Die Osteopathie wird in drei Bereiche untergliedert: parietal, viszeral & craniosacral. Zwar umfasst Osteopathie weit mehr Bereiche, jedoch ist diese Unterteilung in ihrer Entwicklungsgeschichte begründet und hat sich als didaktisch sinnvoll erwiesen, ohne jedoch die Ganzheitlichkeit des Organismus außer Acht zu lassen.

Die drei Säulen der Osteopathie

||||  Parietale Osteopathie »

||||  Viszerale Osteopathie

||||  Cranio-Sacrale Osteopathie

||||  Osteopathie auf Rezept?
Die parietale Osteopathie untersucht und behandelt den Bewegungsapparat. Hierzu gehören Knochen, Bänder, Gelenke, Muskeln und Faszien. Sie können entweder durch den weiterlaufenden Einfluss von anderen Strukturen oder direkt geschädigt werden. Diese Dysfunktionen sorgen für geänderte Spannung nicht nur am Ort des Geschehens, sondern auch weiterlaufend. Die Osteopathie behandelt die Dysfunktionen und stellt das Gleichgewicht innerhalb des gesamten Bewegungsapparates wieder her.